Interview mit einem KubaSeoTräume Teilnehmer

Kevin GoernerUnser erster SEO Contest um das Keyword KubaSeoTräume ist nun seit über einer Woche beendet, also Zeit ein bisschen Revue passieren zu lassen, was alles passiert ist. Wer sollte das denn besser können als die Teilnehmer selbst?

Mein Interviewpartner ist Kevin Görner. Kevin ist trotz seines jungen Alters seit rund 5 Jahren mit einigen recht erfolgreichen Projekten online vertreten und hat mit seiner KubaSeoTraeume.de den vierten Platz des gerade beendeten SEO Wettbewerbs belegt.

Hallo Kevin, danke dass Du an diesem Interview teilnimmst. Magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?

Hallo zusammen, wie Richard bereits erwähnte bin ich noch recht jung und gehöre mit 19 noch zu den Jungen im Business. Richtig angefangen mit Domaining habe ich vor 5 Jahren, durch Richard kam ich dann zur Projektierung von Domains und Suchmaschinenoptimierung mit der ich mich seitdem mehr oder weniger beschäftige, man kann also sagen ich bin mit diesen Themen aufgewachsen. Ich führe zig kleinere Nischenwebsites und mit Inhaltsangabe auch eine größere Website mit monatlich über 350.000 Besuchern. 2008-2009 nahm ich an einem Schüleraustausch in die USA teil, indem Jahr habe ich sehr viel gelernt, über mich, über andere und wer oder was mir wirklich wichtig ist. Zu diesem Thema habe ich dann auch im Jahr 2008 eine recht alte und bekannte Website übernommen, Austauschjahr.de (unter der Subdomain Kevins Austauschjahr findet ihr übrigens mein regelmäßig geführtes Online-Tagebuch aus den USA). Ich besuche momentan noch die 12te Klasse eines Wirtschaftsgymnasium, was danach passiert ist noch offen, obwohl es mich natürlich in Richtung Web zieht.

Was hat Dich denn dazu bewegt, bei KubaSeoTräume mitzumachen?

Seo Contests sind etwas bei dem man sich mit anderen messen kann, ich habe bereits an Contests davor teilgenommen, allerdings nie wirklich richtig, es bestand immer nur aus Beitrag zum Thema schreiben, keine Offpage Maßnahmen. Ich bin schon immer ein sehr sportlicher Mensch, der sich dort auch gerne mit anderen misst, so lag es Nahe mal zu sehen wie "gut" ich im SEO bin. Natürlich war der Hauptpreis auch sehr anziehend, jedoch räumte ich mir von Anfang an wenig Chancen auf den 1. Platz ein.

Du hast beim KubaSeoTräume Wettbewerb den undankbaren vierten Platz belegt, das ist zwar eine sehr gute Platzierung, aber Du gehst voraussichtlich leer aus. Überwiegt die Freude über eine gute Platzierung oder eher die Enttäuschung über die knapp verpassten Preisränge?

Ich muss ehrlich sagen am Anfang war ich schon enttäuscht, aber ich wusste ja das ich durch den Contest eine riesige Menge an neuen Dingen gelernt hatte, neue Linkquellen gefunden hatte oder mit Pascals Tool eine echte Erleichterung. Würde der Contest jetzt wieder stattfinden würde ich einiges was ich neu gelernt habe anders machen oder früher bzw. später. Manchmal muss man nicht Erster sein (bzw. 1-3 in diesem Fall) um zu gewinnen, ich habe für mich viel gelernt, was mein persönlicher Gewinn ist.

Was haben denn die besser platzierten Teilnehmer besser gemacht?

Ich denke da hat vor allem auch viel Erfahrung mitgespielt, der Pascal z.B. hat ja bereits schon einige Contests gewonnen, er hatte vermutlich schon davor seine Liste an Artikelverzeichnissen und verfügt ja auch durchaus über ein großes Satelliten Blognetzwerk, Bunny hatte sehr viel Linkgeber von außen und so schien es mir gute Erfahrung mit Black Hat Tools, die ihr eine riesige Menge an Links einbrachten der mysteriöse 24er scheint mir auch einer zu sein, der schon einiges an Erfahrung hat, er hatte wohl einen sehr gut durchdachten Plan mit der Fake identity der Lisa Huber über .gov redirects und massig anderer Linkquellen. Aber wie bereits gesagt, ich habe sehr viel gelernt und würde jetzt einiges anders machen.

Gleich hinter Dir ist die KubaSeoTräume.org gelandet, sind IDN Domains SEO technisch gesehen schon der non IDN gleichwertig?

Ich selber habe einige IDN Domains, bei denen ich nie Rankingnachteile hatte. Mit erörterung.org bin ich bei diesem Key direkt hinter meiner Inhaltsangabe.info und Wikipedia gelistet. Der große Nachteil bei IDN Domains ist für mich, dass man bei manchen Tools unbedingt den Punycode eingeben muss und sie dabei den Zusammenhang zwischen Domain und Keyword nicht erkennen.

Bei so einem SEO Wettbewerb kann man größtenteils gut verfolgen, was andere Teilnehmer für Methoden anwenden. Gibt es irgendetwas besonderes, was Du von der Konkurrenz gelernt hast?

Wie bereits erwähnt habe ich durch Pascals Technik die "Kraft" der Artikelverzeichnisse für mich entdeckt, mit denen man viel machen kann. Sehr interessant ist auch das Tool Scrapebox welcher von der 24er als Black Hat Tool verwendet wurde und dafür auch bekannt ist, allerdings kann man dieses Tool auch sehr gut zur Konkurrenzanalyse verwenden und Linkquellen aufspüren verwenden.

Du hast lange Zeit mehrere Domains im Rennen gehabt und sie auch entsprechend gepusht. Wäre es nicht besser gewesen, Dich von Anfang an auf nur ein Projekt zu konzentrieren?

Ich denke es war richtig so, ich war von Anfang an mit der Inhaltsangabe.info sehr weit oben, konnte somit dann auch natürliche Links sammeln, mit der Zeit wurde die .de immer stärker, somit entschied ich mich die .de als Spitze der Pyramide zu haben und kurz vor Ende des Wettbewerbs alle anderen Domains auf die .de weiterzuleiten, was der .de sicherlich auch einiges an Power gab. Beim nächsten Contest werde ich vermutlich wieder mit mehreren Domains anfangen und am Ende wieder zusammenleiten.

Was können wir als Veranstalter beim nächsten SEO Wettbewerb besser machen?

Ich denke dafür, dass es der erste Contest war und man keinerlei Erfahrung davor hatte war es erstklassig organisiert und dafür möchte ich mich auch nochmals herzlich bei euch Beiden bedanken. Kleine Dinge wie welches Datacenter von Google dann am Ende entscheidet wären hilfreich, ebenso wie genauere Regeln zum Ausschliessen von Websites z.B. nach extremen Kommentarspam mit Scrapebox etc.

Du hast jetzt das letzte Wort

Ich freue mich aber definitiv auf den nächsten Contest, an dem ich bestimmt auch wieder aktiv teilnehmen werde, soweit es mir die Zeit zulässt, es geht ja leider für mich aufs Abitur zu und da bleibt für manches nicht soviel Zeit wie ich es mir wünschen würde.

Kevin, ich bedanke mich ganz herzlich für das Interview und wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.
 

3 Gedanken zu „Interview mit einem KubaSeoTräume Teilnehmer“

  1. Interessantes Interview – und ein 4.ter Platz bei der allerersten Teilnahme ist kein schlechtes Ergebnis. Da ist in Zukunft sicherlich noch mehr drin.
    Werden die Top3 dann auch noch mal interviewed? Das wäre noch ein Highlight an dieser Stelle 🙂

  2. Wer aus den Top Ten über sich und den Wettbewerb etwas interessantes zu erzählen hat, kann sich gerne bei uns für ein Interview melden. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir mehr Stimmen aus sicht der Teilnehmer bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.