Teilnahmebedingungen

Die Regeln

(aktualisiert am 10.2.2011, 18:00 Uhr)

Beginn ist am 10. Februar 2011. Es kann losgehen, sobald wir die Daten des Contest, insbesondere das Contest Keyword, veröffentlichen. Eine Uhrzeit gibt es nicht und wir werden auch keine ca. Uhrzeit vorher bekanntgeben.

Der/die Gewinner werden anhand der Reihenfolge der (nicht personalisierten) Suchergebnisse bei Google.de am 14. April 2011 um 14:00 Uhr ermittelt.

Der Gewinner des Sonderpreises wird anhand der Reihenfolge der Suchergebnisse bei blogsearch.google.de am 14. April 2011 um 14 Uhr ermittelt.

Alle Teilnehmer erklären sich mit folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden:

  1. Jeder darf mitmachen, egal ob mit einer bereits vorhandenen Webpräsenz oder eine neuen Seite, die zum Zweck der Teilnahme gestartet wird.
  2. Jeder Teilnehmer macht als Privatperson mit
  3. Jede Teilnehmende Webseite muss ein gültiges Impressum mit den Kontaktdaten des Teilnehmers haben.
  4. Pro Teilnehmer zählt nur eine teilnehmende Webpräsenz. Sollten mehrere Seiten eines Teilnehmers in den Preisrängen landen, so zählt nur der höherwertige Preis und die anderen Seiten werden aus den Wertungsrängen ausgeschlossen. Nachfolgende Seiten anderer Teilnehmer rücken dabei vor.
  5. Hochrankende Sonderseiten, wie Newsportale, Wikipedia und so weiter fließen ebenfalls nicht in die Wertung. Darauffolgende Seiten rücken vor.
  6. Die teilnehmenden Seiten dürfen sich nicht kommerziell mit der Reisebranche befassen und auch keine Werbung aus der Reisebranche enthalten. Davon ausgeschlossen ist natürlich Werbung für unseren Hauptsponsor Tropicana Touristik.
  7. Wir, wie auch unsere Preissponsoren würden uns über jeden Link von Teilnehmenden Seiten freuen, eine Verpflichtung dazu gibt es allerdings NICHT.
  8. Wir stellen unseren Teilnehmern Werbemittel zur Verfügung. Wir würden uns sehr freuen, wenn diese auch zum Einsatz kommen. Die Nutzung erfolgt jedoch ausschließlich auf freiwilliger Basis. Eine Verpflichtung dazu gibt es NICHT.
  9. Mitarbeiter und Angehörige von SEO Incentives und von den Sponsorfirmen dürfen am SEO Contest nicht Teilnehmen. Sollten wir oder unsere Sponsoren zufällig aufgrund von Werbemaßnahmen in den Wertungsrängen landen, werden diese Seiten aus der Wertung entfernt und andere rücken vor.

Weitere Hinweise:

Die Gewinner der jeweiligen Preise werden bei uns bekannt gegeben und per E-Mail über Ihren Preis informiert. Die Leistungspflicht für die Preise liegt bei den jeweiligen Sponsoren. Die Gewinne werden nicht ausgezahlt und dürfen nicht weiter veräußert werden. Wir geben die Kontaktdaten der Gewinner laut Impressum an die Sponsoren weiter. Druckfehler und sonstige Irrtümer vorbehalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

21 Gedanken zu „Teilnahmebedingungen“

  1. Es ist ebenfalls noch nicht klar definiert, ob es eine Verpflichtung geben wird, eine dieser Werbemittel auf der teilnehmenden Seite einzublenden.

    Wenn es geht würde ich von sowas absehen. Dürfte ähnlich „abschreckend“ wirken, wie eine Verpflichtung, Links zu setzen (siehe iPhone4Spiel Contest und die Kritik des tagSeoBlogs)

  2. Ich habe auch vorgeschlagen, es soll ein Partnerprogramm werden und ohne Verpflichtung. So hat der Teilnehmer noch während des Wettbewerbs die Möglichkeit etwas damit zu verdienen. Sprich, es sollte interessant sein, aber keine Pflicht. Ich denke, so wäre es besser und ich gehe davon aus, so wird es am Ende auch sein.

  3. Punkt 2 und 3 schließen sich eigentlich aus. Als Privatperson unterliege ich keiner Impressumspflicht.
    Sind somit gewerblich tätige SEOs, die als Einzelkämpfer, bzw. Einzelfirma agieren, (also NICHT Privat sind) von der Teilnahme ausgeschlossen?

    Ahoi!

  4. Hier geht es nicht um die rechtliche Impressumspflicht, sondern eher darum, dass wir die Kontaktdaten der Teilnehmer brauchen (siehe Punkt 4). Ob man das nun Impressum oder Kontakt nennt ist dabei, zumindest für uns, nicht so wichtig.

  5. Ich hätte da auch nochFragen: 1# Zählen zu hochrankenden Newsportalen, etc. auch Free-Blos, etc. wie Blogspot, WordPress.com, etc? #2 Das Impressum/Kontaktdaten müssen von Beginn an auf der Seite vorhanden sein? Danke.

  6. Freeblogs, als Subdomain z.B. von WordPress, sind ohne Probleme gültig. Impressum oder Kontaktdaten sollten aber schon vorhanden sein, denn gerade da haben wir noch nicht einmal die Möglichkeit ins Whois zu gucken. Wir wollen schon kreative Manipulationen möglichst vermeiden.

    Das werden wir sicher nicht jeden Tag kontrollieren, aber wir haben schon jetzt eine kleine Liste, wo wir nächste Woche wieder reinschauen werden.

  7. Hi, die gesamten Teilnahmebedingungen (AGB) sind wohl äußerst fragwürdig und schließt im Grunde eine Teilnahme aus.

    1. Widerspruch: Jeder darf mitmachen Hochrankende Sonderseiten, wie Newsportale, Wikipedia und so weiter fließen nicht in die Wertung

    2. Was ist eine „Privatperson“?

    3. […] dürfen sich nicht kommerziell mit der Reisebranche befassen […] Wird in diesen Webseiten „Werbung“ angezeigt, dann handeln diese schon kommerziell.

    4. […] Wir stellen unseren Teilnehmern Werbemittel zur Verfügung […] Siehe 3.

    5. […] Die Gewinne werden nicht ausgezahlt und dürfen nicht weiter veräußert werden […] verstößt gegen das BGB, ich kann mit meinem Eigentum „tun und lassen“ was ich will.

    Liebe Grüße

  8. Eigentlich sollen diese Teilnahmebedingung kurz, knapp und für jederman verständlich sein und nicht gleich ein Rechtswerk darstellen. Aber Du hast vermutlich Recht, bei der Größenordnung der Preise sollten auch die Teilnahmebedingungen halbwegs rechtssicher sein. Ich lasse sie am Montag durchchecken.

    In der Zwischenzeit eine kurze Erklärung, wie sie gemeint sind:

    1. Einen solchen Fall wird es vermutlich nicht geben, trotzdem dürfte klar sein, was gemeint ist. Sollte es z.B. einen Wikipedia Eintrag zum Keyword geben und dieser landet in den Preisrängen, wird er nicht berücksichtigt. Auch Newsportale könnten Beispielsweise dazu genutzt werden, um eigene Teilnehmenden Seiten zu stärken. Das Newsportal selbst nimmt aber nicht Teil, also kommt es auch nicht in die Wertung.

    2. Sollte wohl eher „Natürlich Person“ heißen. Eine Firma macht hier nicht mit, aber gerne ein Herr soundso, Geschäftsführer von Firma xy.

    3. Es darf keine aktive Werbung für Konkurrenz unseres Hauptsponsors gemacht werden. Kontextbezogene Werbung, z.B. Adsense, ist aber in jedem Fall ok.

    4. Dürfte jetzt geklärt sein.

    5. Dass Preise nicht übertragbar sind, ist meiner Kenntnis nach eine gängige Aussage. Die Spnsoren bekommen von uns mitgeteilt, wer der jeweilige Gewinner ist. Das sind dann die beiden Vertragsparteien, und alles was davon abweicht, müssen diese beiden Parteien miteinander vereinbaren.

  9. Okay ich darf keine Werbung zu Konkurrenten machen, das leuchtet mir ein 🙂 Gibt es denn von Tropicana Touristik ein Affiliate Programm? Da würde mir das werben leichter fallen 🙂

    lg
    Lisa

  10. Wow! Ich bin ja überrascht, was manche so im Netz veröffentlichen! Über Kuba und so! Vor allem, das sich so viele Teilnehmer/in gefunden haben, die hier einfach mal mitmachen, finde ich schon beachtlich! Klasse! Allen auf jeden Fall viel Glück! 🙂

  11. […Die teilnehmenden Seiten dürfen sich nicht kommerziell mit der Reisebranche befassen und auch keine Werbung aus der Reisebranche…]

    Ist damit Adsense generell ausgeschlossen oder nicht?

  12. Und wieder mal eine Frage: Es macht durchaus Unterschiede in der Anzahl der Suchergebnisse und auch im Ranking, ob ich die Suche mit kubaseoträume, KubaSEOTräume, Kubaseoträume … ausführe.
    Es sollte klar definiert werden, welche Schreibweise letztendlich für das Ergebnis herangezogen wird.
    Und was ist, wenn verschiedene Google DataCenter unterschiedliche Ergebnisse präsentieren?

  13. Wieviel Preise hat denn nun kubaseoträume24 nun gewonnen? Laut Punkt 4. der Teilnahmeregeln gilt nur der höherwertige…wie wird das mit Pos1. der Blogsuche gewertet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.